NICHTS

Stille ist Nichts

Erst die  Dinge dahinter

strahlen im hellen Licht.

Manifest und Unmanifest

sind nicht voneinander zu trennen

doch viel zu schnell zu übersehen,

um die Stille wahr zu nehmen.

Erkennst du die äußere Stille

so erschaffst Du innere.

Unmanifest und Manifest

vereint

in der Gegenwärtigkeit.

Beide bedingen sich,

um erkennbar zu sein.

Und auch der Raum ein leeres Nichts.

Objekte erst

füllen sein Gesicht.

Der Raum –

leere Essenz.

Begrenzungen im Raum vom Ego erschaffen.

Das Manifeste

lässt den leeren Raum,

das Nichts verblassen.

Ohne Raum und  Stille gäb es nichts

Und doch sind Raum und Stille Nichts,

sowie die Dinge nur wegen dem Nichts.

Raum und stille

Zwei Portale in das Sein

Das Universum, du und ich

alles hier

ist eins.

Meins, deins, Nichts und nichts

Alles Eins.

Nichts ermöglicht alles,

allen,

allem

und nichts zu

Sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close