Zwischen loslassen und festhalten

Loslassen von Menschen, loslassen von Ereignissen, loslassen von Momenten, loslassen vom Materialismus, loslassen von Lebensabschnitten.

Das Geheimnis des Loslassens liegt tief im Bewusstseinsprozess und geht mit starken Emotionen einher.Emotionen, die wir mit dem Objekt, das wir nicht gehenlassen wollen oder können, verbunden sind.

Genau das macht es so schwierig, weil wir genau wissen, dass wenn wir das „ Objekt „ gehen lassen, neue Emotionen auf uns zu kommen und irgendwann alte Emotionen verschwinden lassen, die wir (als wir noch festhielten) damit verbunden haben.

Warum aber fällt es jetzt so schwer? Die Antwort ist relativ simpel: Es kommt etwas Neues auf uns zu. Wir haben Angst vor diesem Neuen Etwas. Keiner weiß, was dann kommt.

Festhalten scheint deutlich bequemer, denn wir kennen die Situation, in der wir uns befinden und an die wir uns klammern. Manchmal aber müssen wir loslassen oder wollen sogar loslassen, schaffen es aber nicht aus der Angst vor dem Neuem, vor der Ungewissheit.

Wir beschränken uns auf unsere bisherigen Erfahrungen und unser Wissen: Wie aber sollen wir dann wachsen, wenn wir an allem Gewohnten festhalten? Auch das ist das Spiel des Lebens, sich immer wieder in neue Abenteuer zu stürzen, immer wieder was Neues zu entdecken, auch wenn der Anfang des Loslassens oft auch aussichtslose und negative Gedanken mit sich trägt.

img_8459Wenn wir es aber schaffen los zulassen, so verbirgt sich gleich was Neues. Es kommt immer was Neues und letztendlich klammert man sich auch wieder daran fest bis wieder was neues kommt. Und so spielt das Leben weiter und weiter indes man unzählige Erfahrungen macht und das Loslassen irgendwann auch Spaß machen kann.

Jeder kann die Kunst der Fertigkeit zwischen loslassen und festhalten für sich gewinnen.

Dennoch bleibt einer Sache gewiss: Loslassen erscheint schwieriger als festhalten.

2 Kommentare zu „Zwischen loslassen und festhalten

  1. Mit resilienzen aus den Lebensabschnitten hinausstolzieren

    Gefällt mir

  2. staceyleigh01 27 Jan 2017 — 10:35

    Beautifully written

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close